Die Fuß-Dynastie beginnt mit meinem Großvater, Paul Arendt, Schuhmacher auf der Hauptstraße. Tochter Ruth, meine Mutter, lernt im Jahr 1941 den Beruf der Kosmetik- und Fußpflegerin am Institut von Dr. Scholl in Berlin. Dort lernt sie als Patienten ihren späteren Ehemann, meinen Vater, Gerd Schulze kennen, der seinen Beruf als Kaufmann aufgibt, seiner Frau in das Ruhrgebiet folgt und bei ihr die Fußpflege lernt.

Zusammen gründen sie das in Witten bekannte Unternehmen Schulze-Arendt, Fachgeschäft für Bequemschuhe und medizinische Fußpflege, Alt-Wittener erinnern sich. Aber nicht nur ihr Ehemann, sondern auch der jüngere Bruder, Vettern und Kusinen gingen bei meiner Mutter in die Lehre. Deshalb gibt es auch heute noch Betriebe in Solingen, Mettmann und Köln, die alle verwandtschaftlich verbunden sind.

Ausgebombt am 12.12.1944 in der Hauptstr. 40a, eröffnete sie 1945 inmitten der zerbombten Wittener Stadtmitte, unweit des Rathauses, eine Praxis, die zugleich Wohnung und ab September 1947 mein Zuhause war. Die Liebe zu den Füßen wurde sozusagen mit der Muttermilch eingesogen.

Natürlich stand für meine Eltern fest, dass ich in ihre Fußstapfen trete. Nach einer gründlichen Ausbildung als Schuheinzelhandelskauffrau und medizinischer Fußpflegerin folgten Lehr- und Wanderjahre, die mich über Schweden nach Berlin - die Geburtsstadt meines Vaters führten. Dort arbeitete ich hauptsächlich ambulant und wurde 1982 zur Präsidentin des Landesverbandes Berlin im ZFD gewählt.

Zurück in Witten arbeitete ich zunächst im elterlichen Geschäft, inzwischen Steinstraße 3, das zu diesem Zeitpunkt von meinem Bruder geleitet wurde.

Außerdem brachte ich mein Wissen und die inzwischen langjährige Erfahrung in die verbandsinterne Fortbildungsarbeit ein. Verbandsarbeit und Qualitätssicherung des Berufes liegen mir am Herzen.

Seit dem 2. April 1991 habe ich nun meine eigene Praxis für medizinische Fußpflege auf der Hauptstraße, der Kreis hat sich geschlossen. Meine Tochter arbeitete ebenfalls als Fußpflegerin bis 2006 in meinem Betrieb und hat jetzt eine eigene Praxis als Podologin.